IT-Glossar

Prozessor/CPU

Der Prozessor bildet die zentrale Recheneinheit eines jeden
Computers. Oftmals wird der Prozessor auch als CPU bezeichnet “Central
Processing Unit”. Die CPU dient dazu Befehle von anderen Komponenten
abzuarbeiten. Eingehende Befehle werden im binären Code eingegeben und dann verarbeitet wieder ausgegeben.  
Der Prozessor besteht grob aus zwei
Einheiten, dem Rechenwerk und dem Steuerwerk. Im Steuerwerk werden die
Zusammenarbeit der Komponenten koordiniert. Die Informationen werden aus dem RAM (Arbeitsspeicher) gelesen. Dann wird die Ein- oder Ausgabe verarbeitet. 
Im Rechenwerk werden, vereinfacht gesagt, Rechenaufgaben durchgeführt. Zum Beispiel 2+4 = 6. Jede CPU hat eine Taktfrequenz, welche
in der heutigen Zeit in Ghz angegeben wird. Je höher der Takt desto schneller
kann die CPU den Befehl verarbeiten. 
Im Laufe der Zeit hat sich die Größe
der CPUs deutlich verkleinert, dadurch ist die benötigte Kühlleistung deutlich
angestiegen.

Refurbished

Unter dem Begriff Refurbished versteht man IT-Geräte, die vom Fachhändler aufwendig aufbereitet und geprüft wurden. In der Welt der Computer wird beispielsweise die WLP (Wärmeleitpaste) erneuert und das Innenleben von Staub und Verunreinigungen befreit. Anschließend folgt ein Belastungstest, um zu gewährleisten das die wieder zu vermarkteten Geräte noch ihre volle Leistung entfalten. Nun werden noch alle Anschlüsse und Ports geprüft. Im Prozess der Auditierung wird nach den fest vorgegebenen Vorgaben der Zustand des Gerätes bewertet und anschließend kategorisiert. Dabei wird zum Beispiel dokumentiert welche Leistungsmerkmale oder Gebrauchsspuren das Produkt aufweist.

Rollback

Je nach Größe eines Unternehmens kann das Rollback der alten IT eine große Aufgabe darstellen. Oftmals müssen ganze Kabelstränge, welche an den Arbeitsplätzen über die Jahre untrennbar scheinen sorgfältig entwirrt werden. Auch logistisch kann das Rollback Hürden mit sich bringen. Beispielsweise nehmen unverpackte und nicht einheitlich große EDV viel Platz weg. Deshalb haben wir uns auch den systematischen Zurückbau “Rollback” spezialisiert. Ihre EDV wird sicher Verpackt und in Unserem Lager auditiert.

Used-IT

Used-IT ist heutzutage ein gängiger Begriff geworden. Er steht für IT-Komponenten, die bereits im Betrieb waren. Meist waren die Geräte 2 bis 3 Jahre im Einsatz. Nach dieser Zeit werden solche Geräte von Firmen durch Neue ersetzt. Dadurch ergibt es sich, für Privatpersonen aber auch Mittelständige Unternehmen, gebrauchte und hochwertige IT zu sehr günstigen Preisen zu kaufen. Die Produktpalette ist breit gestreut von TFT-Monitoren über PCs in allen möglichen Varianten bis hin zu einzelner Hardware und ganzen Servern. In den meisten Fällen handelt es sich bei Used-IT um Markengeräte aus dem Business Sortiment des jeweiligen Herstellers. Hier wird Wert auf Langlebigkeit und Leistung gelegt. Ein weiterer positiver Aspekt bei dem Kauf und dem Verkauf gebrauchter Computer ist, dass die Umwelt entlastet wird. Es fällt deutlich weniger Elektroschrott an und es werden weniger Ressourcen für die Produktion neuer Hardware oder PCs verbraucht.